Neue Features ab Version 11.2


Hinweis: Um die neuen Features von TTT2020 nutzen zu können, benötigen Sie eine neue Lizenz mit Lizenzpaket. Für alte Lizenzen von TTT2016 ist der Funktionsumfang im wesentlichen auf die Features von TTT2016 beschränkt.


Neu ab Version 11.2.0

Vereinfachung bei der Eingabe der Teilnehmer

Für Individual-Turniere wurde die Eingabe von Teilnehmern im Fenster Teilnehmer vereinfacht. Jeder Eintrag gehört jetzt genau zu einer Klasse. Die Möglichkeit, für Einzel, Doppel und Mixed verschiedene Klassen anzugeben, entfällt. Stattdessen wurden Schalter zum Markieren der Teilnahme am Einzel-, Doppel- und Mixedwettbewerb eingeführt.

Wenn ein Teilnehmer im Doppel oder Mixed in einer anderen Klasse als im Einzel starten will, kann sein Eintrag in der Teilnehmerliste dupliziert und anschließend entsprechend editiert werden.

Die Markierungen für die Teilnahme am Doppel- oder Mixedwettbewerb gestatten das Suchen nach potentiellen Doppel- oder Mixedpartnern. Dazu kann die Teilnehmerliste so gefiltert werden, dass nur Teilnehmern, die Doppel bzw. Mixed spielen wollen, aber noch keinen Doppel- bzw. Mixedpartner haben.

Erweiterte Filterfunktionen für Teilnehmer und Mannschaften

Die Filterfunktionen für Teilnehmer und Mannschaften wurden erweitert. Es können jetzt mehrere Filter miteinander kombiniert werden. Die Filter werden nicht mehr direkt im Menü Ansicht gesetzt sondern in einem Extra-Dialog.

Neue Altersklassen bei den Senioren

Bei den Senioren wurden in der Wettspielordnung zusätzliche Altersklassen eingeführt. Sie stehen jetzt auch in TTT2020 zur Verfügung:

·   Senioren 45 (älter als 44 Jahre)

·   Senioren 55 (älter als 54 Jahre)

·   Senioren 85 (älter als 84 Jahre)

·   Senioren 90 (älter als 89 Jahre)

Änderungen der Altersklassen im Nachwuchsbereich

Im Nachwuchsbereich werden die Bezeichnungen der Altersklasse ab Saison 2019/2020 geändert. Auf diese Änderung ist TTT2020 vorbereitet:

bis Saison 2018/2019 ab Saison 2019/2020 *) Alter
Jugend Jugend 18 jünger als 18 Jahre
Schüler A Jugend 15 jünger als 15 Jahre
Schüler B Jugend 13 jünger als 13 Jahre
Schüler C Jugend 11 jünger als 11 Jahre

*) steht nur bei Lizenzen mit Lizenzpaket zur Verfügung

Automatische Erkennung der Spielzeit (Saison)

Beim Importieren von Turnierdaten aus click-TT wird die Spielzeit, für die das Turnier gelten soll, automatisch anhand der Stichtage der Altersklassen erkannt. Dies ist z.B. für Ranglistenturniere der Jugend wichtig, die oft in der Vorsaison beginnen und erst für die nächste Saison gelten.

Sperren von Tischen

Sie können Tische für den Spielbetrieb sperren, um an diesen Tischen z.B. das Einspielen vor Beginn einer neuen Konkurrenz zu erlauben oder weil an diesen Tischen momentan kein regulärer Spielbetrieb möglich ist (z.B. wegen Blendung durch Sonneneinstrahlung).

Drucken von Schiedsrichterzetteln beim Spielaufruf

Bei Bedarf können Schiedsrichterzettel beim Spielaufruf direkt gedruckt werden. Es wird kein Druckerdialog angezeigt. Dieses Feature ist insbesondere interessant, wenn ein Drucker zur Verfügung steht, mit dem man im A6-Format drucken kann; denn auf ein Blatt im Format A6 passt exakt ein Schiedsrichterzettel.

Hinweis: Dieses Feature gilt nur für Individual-Turniere.

Zusammenlegung von Wettbewerben und Klassen

Wenn Sie eine Lizenz mit Lizenzpaket besitzen, können Sie jetzt auch Wettbewerbe oder Klassen unterschiedlichen Geschlechts zusammenlegen. (Bisher konnten nur Wettbewerbe oder Klassen des gleichen Geschlechts zusammengelegt werden.)

Hinweis: Falls Sie mit click-TT arbeiten, müssen Sie im Turnierantrag die Altersklasse ändern (und nur diese!), bevor Sie die Teilnehmer des anderen Geschlechts hinzufügen. Beim erneuten Importieren der Teilnehmer wird die geänderte Altersklasse richtig erkannt. Der bisherige Trick, die Altersklasse wieder zurück zu ändern, ist nicht mehr notwendig und darf auch nicht mehr angewandt werden.

Modifikation der ausgelieferten Mannschaftsspielsysteme

Bei der Erzeugung eines eigenen Spielsystems musste bisher immer von vorne angefangen werden. Als Vorlagen konnten nur andere eigene Spielsysteme genutzt werden. Ab sofort können auch die ausgelieferten Spielsysteme als Grundlage dienen. Modifikationen können als neues Spielsystem gespeichert werden. Das Überschreiben der ausgelieferten Spielsysteme ist nicht möglich.